Zur Verbesserung der Benutzerführung verwendet diese Website Cookie. Mit einem Klick auf "Ok" erklären Sie sich einverstanden, dass auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert werden.

2. Amateurliga: AFC Hochpustertal - Mühlwald: 2:2

Aluminiumpech (und -glück)

Das Spitzenspiel der 2. Amateurliga gegen den SSV Mühlwald endete mit einem 2:2 Remis, wo den Zuschauern ein äußerst unterhaltsames Spiel geliefert wurde, über welches auch sicher noch einige Zeit diskutiert wird. Schon vor Spielbeginn merkte man, dass dies nicht ein x-beliebiges Amateurligaspiel werden sollte.

Natürlich ist das auch auf die Zuschauerkulisse zurückzuführen, welche einem Topspiel würdig war. Die Stimmung im Waldstadion war von Anfang an grandios, trotz Winter ähnlicher Wetterbedingungen, aber zum Glück, ist unsere Fangemeinde daran gewöhnt. Den besseren Start erwischten jedoch die Gegner. Wenige Minuten waren gespielt, da wurde es um das Tor von Daniel schon brenzlig. Ein noch leicht abgefälschter Weitschuss knallte gegen die Querlatte, zurück ins Feld und der Nachschuss der Mühlwalder fand wieder nur den Pfosten. Aufatmen hieß es für unsere Zuschauer, durchatmen und sortieren bei unserer Mannschaft. Jedoch nur wenige Minuten später, wurden die Verzweiflungsschreie der mitgereisten Gäste-Fans wieder laut. Ein weiterer Distanzschuss aus rund 30 Metern, welcher wiederum abgefälscht wurde, pflanzte sich ans Aluminium. Glück im Unglück für den AFC. Dies war jetzt wie ein Weckruf für unsere Mannschaft und so kamen wir auch immer besser ins Spiel. Der Ball läuft gut zwischen den Reihen und wir kommen zu einigen Torchancen. In der 20. Minute wurde es hektisch. Unser Gegner kam nur noch schwer aus dem eigenen 16er raus und musste einer Druckphase standhalten. Benni bekam den Ball an der Strafraumgrenze, geht mit Schwung an einem Gegenspieler vorbei und wird Schlussendlich zu Fall gebracht. Der Pfiff des Schiedsrichters ertönt: Elfmeter. Alan schnappt sich den Ball und verwandelt den Strafstoß eiskalt zum1:0. Jetzt plätscherte das Spiel so dahin, unsere Mannschaft hatte Kontrolle über den Ball und es kam kaum zu gefährlichen Aktionen, bis in die 35. Minute, wo wir nochmals die Chance hatten zu erhöhen. Nach einer traumhaften Ballstafette im Mittelfeld gelang der Ball zu Michi auf dem Flügel, er stürmte in den Strafraum und suchte Somma am langen Pfosten. Der Ball wurde zunächst geklärt, aber nur bis zu Tobi, der den Schlenzer ins lange Eck vom Strafrande probierte, jedoch ohne Erfolg. Jetzt probierten es die Gäste nochmals und konnten nach einer schönen Flanke und dem richtig positionierten Maurer 5 Minuten vor der Pause per Kopf ausgleichen. Mit einem Bein schon fast in der Kabine, kamen wir nochmals zu einer Großchance. Nach einer Traumflanke, kommt Patrik frei zum Kopfball und setzt das runde Leder an den Außenpfosten. Pech für uns in dieser Situation und so geht es mit einem 1:1 Unentschieden in die Pause. Der Pausentee scheint Wirkung zu zeigen und voller Schwung starten wir in die zweite Halbzeit. Nur 5 Minuten nach Wiederanpfiff, kontern wir den Gegner perfekt aus, Somma lässt den Gegner wie damals Messi Boateng zu Boden gehen und versenkt den Ball im Tor. In der Folge beruhigte sich das Spiel wieder, einige Distanzschüsse und kleinere Versuche waren die Folge. In den letzten 25 Minuten wurde das Spiel jedoch immer hitziger, wo auch die ein oder andere gelbe Karte verteil wurde. Dies heizte auch den Zuschauern ein, welche für die nötige Stimmung sorgten. Als das Spiel gut unter Kontrolle schien, passierte es trotzdem. Gasser bekam den Ball am rechten Spielfeldrand, tänzelte sich quer über das Feld, bis zu unserer Strafraumgrenze. Schlussendlich schließt er aus spitzem Winkel ab und der Ball landete irgendwie hinter der Linie. Ausgleich und 2:2. Die Mühlwalder drängten jetzt auf den Siegtreffer, doch unsere Abwehr stand gut und konnte selbst noch einige Akzente setzen. In der 82. Minute kam es nochmals zu einer strittigen Szene, wo Maurer durch zu hartes Einsteigen und gefährliches Spiel, mit gelb-rot vom Platz flog. Dieser Platzverweis, Krämpfe und weiter zahlreiche Unterbrechungen, führten zu einer saftigen Nachspielzeit. Wo schon alle mit dem Unentschieden rechneten, wurde es nochmals gefährlich. Dave ließ im Strafraum eine Flanke abtropfen, jedoch wurden Bennis Schussversuche jeweils abgeblock und Luca konnte im nachsetzen aus spitzem Winkel nicht das Tor treffen. So blieb es schlussendlich bei einem 2:2 Unentschieden, mit welchem beide Mannschaften zufrieden sein können. Die Tabellenführung teilen wir uns jetzt mit Mühlwald und Terenten, welche nach einem weiteren Sieg aufschließen konnten. Die Verschnaufpause ist nur kurz, denn bereits nächste Woche geht es nach Sexten, zum Derby des Jahres. Auch dort hoffen wir, die gleiche tatkräftige Unterstützung unserer Fangemeinde im Rücken zu haben.

 

Aufstellung:  

Lahner Daniel, Oberkofler Lukas, Bichler Stefan, Prenn Michael (ab 61. Min. Steinwandter Rafael), Bocher Manuel, Mair Michael, Sommadossi Matthias (ab 78. Min. Mair Alexander), Bosa Alan (ab 69. Min. Chicco Luca), Niederkofler Tobias (74. Min. Steinwandter David), Lanz Benjamin, Bocher Patrik

 

Tore:

1:0 Bosa Alan (Elfmeter, 21. Min.), 1:1 Maurer Matthias (41. Min.),

2:1 Sommadossi Matthias (47. Min.), 2:2 Gasser Manuel (72. Min.)

Hauptsponsoren

Facebook Feed