Zur Verbesserung der Benutzerführung verwendet diese Website Cookie. Mit einem Klick auf "Ok" erklären Sie sich einverstanden, dass auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert werden.

2. Amateurliga: Sexten - AFC Hochpustertal: 3:2

Turbulentes Derby mit enttäuschendem Ergebnis

Bereits die letzten Spiele gegen unsere Nachbarn aus Sexten hatten es in sich, doch das Derby vom vergangenen Samstag hat alle vorherigen Aufeinandertreffen getoppt. 90 Minuten voller Emotionen, Kampf, Tore, roter Karten... alles hat gepasst für ein perfektes Nachbarschaftsduell. Nur das Ergebnis war aus unserer Sicht alles andere als zufriedenstellend.

Von Anfang an war Tempo im Spiel. Bereits nach wenigen Minute war der Afc Sexten dem Führungstreffer nahe, doch der Kopfball von Happacher aus aussichtsreicher Position streifte am langen Pfosten vorbei. Nur wenige Augenblicke später wurden wir durch einen Freistoß von Alan gefährlich, doch dieser klatschte nur an die Latte. Nun waren wieder die Gastgeber aus Sexten am Zug und mit der zweiten Tormöglichkeit von Happacher, konnte er sein Team in Führung bringen: im Strafraum gelang er an den Ball, legte ihn sich zurecht und zirkelte ihn flach ins lange Eck, wo Dave nicht mehr entscheidend abfälschen konnte und der Ball so im Netz landete. Der Schock saß tief und wir hatten große Schwierigkeiten zu reagieren. Auch wenn das gewohnte Aufbauspiel kaum gelang, kamen wir dennoch zu einigen guten Möglichkeiten. Die besten hatten Alan und Benni, doch ihre Abschlüsse waren leider nicht von Erfolg gekrönt. Ansonsten war die 1. Halbzeit geprägt von viel Derbykampf, vielen Zweikämpfen und wenig gelungenen Ballstafetten.

Der 2. Durchgang begann sofort mit einem Paukenschlag: nach einer sehr harten Entscheidung des Schiedsrichters, musste Sextens Verteidiger Happacher mit gelb/rot den Platz verlassen. Wir drückten nun auf den Ausgleichstreffer, doch in der 55. Minute wurden wir erneut eiskalt bestraft: nach einem Ballverlust war ein gegnerischer Flügelspieler auf und davon und zirkelte den Ball genau in die Mitte zu Happacher, der nur noch zum 2:0 einschieben musste. Doch bereits im Gegenzug konnten wir durch den erst kurz zuvor eingewechselten Michi verkürzten, der einen Abwehrfehler ausnutzen konnte. Anschließend waren wir wieder am Drücker, doch erneut gab es einen harten Dämpfer: nach erneutem Foulspiel sah auch Ake die gelb/rot Karte und somit herrschte zahlenmäßig wieder Gleichstand auf dem Platz. Als wäre das nicht genug, gab es nur wenige Minuten später den nächsten Rückschlag: Sexten nutzte unsere Schläfrigkeit aus und führte einen Freistoß schnell aus, die daraus resultierende Chance schloss Rainer gekonnt mit einem strammen Schuss erfolgreich zum 3:1 ab. Doch erneut dauerte es nur wenige Augenblicke, bis wir den Rückstand wieder verkürzen konnten: nach einem Eckball kam Benni an den Ball und zirkelte den Ball perfekt ins lange Eck. In der Schlussphase warfen wir nochmals alles nach vorne, probierten es mit langen Bällen, doch leider wollte der Ausgleichstreffer nicht mehr gelingen. So blieb es bei der sehr enttäuschenden 2:3 Niederlage.

Viel hatten wir uns vorgenommen für dieses Spiel, es hätte endlich der erste Sieg gegen den Afc Sexten werden sollen. Zudem wollten wir nach zuletzt zwei sieglosen Spielen auf die Siegerstraße zurückkehren. Doch aus alledem wurde nichts, das Spiel verlief alles andere als nach Plan und endete mit einer bitteren Enttäuschung. Von Anfang an war uns der Gegner in Sachen Kampfgeist und Zweikampfstärke überlegen. Zudem war unser Spiel zu fehleranfällig und häufig war die Spielweise zu umständlich. Nachdem wir in den letzten drei Spielen nur 1 Punkt holen konnten, sind wir nun wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Dennoch ist noch alles offen. Nun gilt es, aus den vergangenen Spielen die Lehren zu ziehen und in den verbleibenden drei Aufeinandertreffen der Hinrunde wieder unser wahres Gesicht zu zeigen.

 

Aufstellung:  

Morittu Pietro, Steinwandter David (ab 59. Min. Mair Alexander), Bichler Stefan, Mair Michael (ab 80. Min. Steinwandter Rafael), Bocher Manuel, Sommadossi Matthias, Mutschlechner Georg (ab 56. Min. Prenn Michael), Bosa Alan (ab 80. Min. Chicco Luca), Niederkofler Tobias, Lanz Benjamin, Bocher Patrik

 

Tore:

1:0 Happacher Hannes (9. Min.), 2:0 Happacher Hannes (55. Min.),

2:1 Prenn Michael (57. Min.), 3:1 Rainer Fabian (76. Min.)

3:2 Lanz Benjamin (77. Min.)

 

Gelb/rote Karten:

47. Min. Happacher Jonas, 73. Min. Mair Alexander

 

Hauptsponsoren

Facebook Feed