Zur Verbesserung der Benutzerführung verwendet diese Website Cookie. Mit einem Klick auf "Ok" erklären Sie sich einverstanden, dass auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert werden.

2. Amateurliga: AFC Hochpustertal - Steinhaus: 1:0

Erster Heimsieg der Saison gelungen!

Unsere Auswärtsbilanz ist bislang makellos: 3 Spiele, 3 Siege. In den Heimspielen hingegen kamen wir bisher noch nicht richtig in Fahrt. Deshalb wollten wir am Samstag alles daran setzen, den ersten Heimsieg zu erringen. Doch es wartete eine harte Nuss auf uns: der SAV Steinhaus, der sich für diese Saison nochmals verstärkt hat, will auch heuer ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden. Die Fans konnten sich also auf eine packende Partie freuen.

Viele Aufreger gab es aber nicht im Spiel, dennoch war es 90 Minuten lang spannend. Im Spielaufbau taten wir uns sehr schwer, kamen kaum nach vorne. Steinhaus hingegen agierte abwartend und lauerte auf unsere Fehler. Zwei Mal ging ihnen dieser Plan beinahe auf, doch sie machten die Rechnung ohne unserem Schlussmann Pernetta, der erneut vom Feldspieler zum Torhüter umfunktioniert werden musste. Zunächst wurde Mutschlechner nach einer Flanke alleine gelassen, doch bei seinem Abschluss stand Pernetta goldrichtig und konnte abwehren. Kurze Zeit später lief Holzer alleine auf unseren „Ersatztorhüter“ zu, doch dieser blieb lange stehen und ließ sich auch diesmal nicht überwinden. Von Glück konnten wir also sprechen, dass es zur Pause noch 0:0 stand. Trainer Gintha reagierte darauf und stellte das Team um. Nun kamen wir wesentlich besser ins Spiel und es dauerte nicht lange, bis wir gefährlich wurden. Mit Tobi waren wir dem Torerfolg bereits sehr nahe, doch sein Abschluss wurde im letzten Moment noch von einem Verteidiger mit dem Kopf zum Eckball abgewehrt. Aber nur wenige Minuten darauf sollte die spielentscheidende Szene erfolgen: der eingewechselte Moritz tankte sich auf der linken Seite durch und spielte den Ball in den Rückraum der Abwehr, genau dorthin wo Michi einlief und mit der Hacke zum vielumjubelten Führungstreffer einschoss. In der Folge wurde das Spiel sehr umkämpft und spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Steinhaus spielte nun sehr offensiv und warf nun alles nach vorne. Einige Male kamen sie gefährlich in die Nähe unseres Gehäuses, doch immer wieder war im letzten Moment ein Verteidigerbein oder Pernetta im Weg. So retteten wir die knappe Führung über Zeit und konnten einen richtig geilen Sieg feiern.

Natürlich ist der Sieg etwas glücklich. Doch aufgrund der Leistungssteigerung in Halbzeit zwei und der starken moralischen und kämpferischen Leistung sind die 3 Punkte auch nicht unverdient. Weiter geht’s am Mittwoch mit dem Pokalhinspiel in Terenten. Nächstes Wochenende hingegen haben wir spielfrei, da das Spiel gegen Sexten abgesagt wurde.

 

Aufstellung:  

Pernetta Lucas, Oberkofler Lukas, Mair Michael, Bocher Manuel, Bocher Patrik, Lanz Benjamin, Prenn Michael, Niederkofler Tobias (ab 85. Min. Zambelli Antonio), Mutschlechner Georg (ab 46. Min. Bichler Stefan), Trenker Maximilian (ab 46. Min. Sulzenbacher Moritz), Bosa Alan (ab 78. Min. Rienzner Nicolas)

 

Tore:

0:1 Prenn Michael 55. Min.

 

Hauptsponsoren

Facebook Feed